Verlängerung der Förderung für Kunden von ROM Consulting

Bonn, 30.01.2015. Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Wir, die  akkreditierten Berater von der KfW und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wurden soeben informiert, dass die bis zum Ende letzten Jahres geltenden Richtlinien zur Beratungs- und Schulungsförderung um ein Jahr verlängert wurden. Anträge auf Förderung einer Beratung oder Schulung, die ab dem 01.01.2015 begonnen wurden, können somit gefördert werden.

Somit können auch in 2015 unsere neuen Kunden von den Zuschüssen vom Vater Staat profitieren. Das können pro Unternehmen bis zu 6.000 Euro sein.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier...

Umzug ROM Consulting

Die Unternehmensberatung ROM Consulting GmbH aus Lauf bei Nürnberg ist umgezogen. Der bisherige Firmensitz im Schönberger Weg wurde in Richtung der Laufer Altstadt verlegt. Ab sofort ist das Büro in der Altdorfer Straße 2 in 91207 Lauf zu finden.

ROM Consulting ist spezialisiert auf die betriebswirtschaftliche Beratung des Mittelstands. Schwerpunkte der Beratung liegen auf der Unternehmensentwicklung und Unternehmensoptimierung. Senior Consultant Michael Roth und sein Team unterstützen kleine und mittlere Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg und darüber hinaus.

Vorteile für Kunden und Mitarbeiter

Der Geschäftsführende Gesellschafter Michael Roth und die Belegschaft von ROM Consulting sind über die zentrale Lage des neuen Büros sehr erfreut: "Die Mitarbeiter von ROM Consulting haben durch den neuen Standort viele Vorzüge. Und unsere Kunden können wir ab sofort in unseren neuen hellen Räumen in einem eigenen Besprechungszimmer begrüßen", so Michael Roth.  

Sowohl der Bahnhof Lauf links der Pegnitz als auch Lauf rechts der Pegnitz sind zu Fuß erreichbar und bieten den Mitarbeitern dadurch ein höheres Maß an Flexibilität. Auch an Parkplätzen mangelt es trotz der zentralen Lage nicht. Parkplätze gibt es direkt an der Altdorfer Straße, zudem sind der Parkplatz Pegnitzwiese und das Parkhaus Herrmannstraße zu Fuß erreichbar. Zahlreiche Restaurants und Cafés in der Laufer Innenstadt laden zudem dazu ein, in der Mittagspause erkundet zu werden.

  • Das neue Büro von ROM Consulting aus Lauf bei Nürnberg
  • Pressemeldung in der Pegnitz-Zeitung vom 26. Juli 2014

ROM Consulting trifft Nachhaltigkeit

Lauf/Nürnberg:  Als Praxispartner des Seminars Nachhaltigkeitsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) hat die Unternehmensberatung ROM Consulting die Rollen getauscht und sich in Sachen Nachhaltigkeit beraten lassen. Zwei Studentinnen der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg haben daher das Beratungsunternehmen gründlich unter die Lupe genommen.

Nachhaltigkeitsmanagement in Theorie und Praxis

Die Studierenden gingen im Rahmen des Seminars selbstständig auf Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg zu und  versuchten, diese von einer Nachhaltigkeitsberatung zu überzeugen. Darunter fielen beispielsweise eine Metzgerei, ein Fitnessstudio, ein Waschsalon und eben die Unternehmensberatung ROM Consulting. Kreativität bei der Umsetzung des theoretischen Wissens zum Thema Nachhaltigkeit  und der Anwendung verschiedener Konzepte spielte eine wichtige Rolle. So stellten die Studierenden den Betrieben beispielsweise die Einführung eines Gesundheitsmanagementsystems, die Optimierung des Fuhrparks oder die Umstellung auf alternative Heizsysteme vor.

Diesel momentan die sinnvollste Lösung

Bei der Unternehmensberatung ROM Consulting stand die Mobilität der Mitarbeiter im Mittelpunkt. Zwei Studentinnen holten sich Informationen über die durchschnittlichen Fahrtwege, Fahrzeiten und den Benzinverbrauch der Firmenwägen ein und verglichen diese mit einem modernen Hybridwagen und einem Dieselfahrzeug. Neben den  Kosten wurde zudem der Co2-Ausstoß in den Vergleich mit einbezogen, wobei der Hybrid hier klar vor dem Diesel und dem Benziner liegt. Hinsichtlich der finanziellen Aspekte würde  sich für ROM Consulting die Anschaffung eines effizienten Diesels lohnen, folgt man den Berechnungen der beiden Studentinnen.

Nachhaltigkeit auch in der Dienstleistungsbranche

Das Beispiel ROM Consulting zeigt: Nachhaltigkeit ist auch in Dienstleistungsunternehmen umsetzbar. Durch die studentische Beratung konnte aufgezeigt werden, in welchen Bereichen die Unternehmensberatung schon fit ist in Sachen Nachhaltigkeit. Dazu zählt beispielsweise der Einsatz moderner Energiesparlampen, die Unterstützung verschiedener sozialer Einrichtungen oder die Bereitstellung von kostenlosem Obst und Mineralwasser für die Mitarbeiter. Weitere Maßnahmen, insbesondere die Mobilität betreffend, stehen in nächster Zeit an.

Veröffentlicht am 03.02.2014

Download


50 Trösterteddys für das Nordklinikum Nürnberg

Die Unternehmensberatung ROM Consulting aus Lauf bei Nürnberg spendete im November 2013 50 Trösterteddys an das Nordklinikum Nürnberg.
von links nach rechts: Kathrin Kriesch (Werkstudentin ROM Consulting), Michael Roth (Geschäftsführer ROM Consulting), Petra Supanta (Stationsleitung), Dr. Viktor Herlitz (Chefarzt Kinder- und Jugendpsychatrie), Corinna Steffl (Kinderhilfe Eckental)

 

ROM Consulting hat im November 2013 50 Trösterteddys an das Nordklinikum Nürnberg gespendet. Kooperationspartner von ROM war die Kinderhilfe Eckental.

Zur Pressemeldung


4. Veranstaltung der Reihe "Praktische Unternehmenssteuerung für KMU" - Unternehmensförderung

Gruppenfoto nach der Veranstaltung "Unternehmensförderung in KMU's" in Lauf bei Nürnberg
von links nach rechts: Dr. Stefan Freiberger (Fraunhofer Institut/Universität Bayreuth) Jürgen Belian (IHK Nürnberg), Michael Roth (BDS Lauf/ROM Consulting), Jürgen Schmidt (2. Vorsitzender BDS Lauf) und Beraterhund Ben

 

Am 26.11.2013 hat der BDS Lauf zusammen mit ROM Consulting eine weitere Veranstaltung aus der Reihe "Praktische Unternehmenssteuerung für KMUs" organisiert. Das Thema Unternehmensförderung wurde von allen Teilnehmern und Referenten mit großem Interesse aufgefasst. Mehr Informationen zur Veranstaltung und zu den einzelnen Vorträgen finden Sie unter unseren früheren Veranstaltungen.

Zur Pressemeldung bei OpenPR

Zur Pressemeldung in der Pegnitz Zeitung


Michael Roth auf dem n2 Treff - Unternehmensnachfolge am 06.11.2013

Michael Roth von der Unternehmensberatung ROM Consulting aus Lauf bei Nürnberg während seines Vortrags zum Thema Unternehmensübergabe.

Michael Roth von ROM Consulting war am 6.11.2013 als Referent in Altdorf bei Nürnberg vor Ort. Thema des n2-Treff, organisiert von der Wirtschaftsförderung Nürnberger Land und dem Netzwerk Nordbayern, war die geregelte Unternehmensnachfolge.

Zur Pressemeldung

Zur Pressemeldung in den Nürnberger Nachrichten


Unternehmensberatung unterwegs

Kathrin Kriesch und Matthias Burkel von der Unternehmensberatung ROM Consulting aus Lauf bei Nürnberg beim Schwabacher IT-Tag 2013.

ROM Consulting auf dem Schwabacher IT-Tag 2013.

Zur Pressemeldung


3. Vortrag zur Reihe "Praktische Unternehmessteuerung für KMU" - Bankgespräch und alternative Finanzierungsformen

Erschienen in der Monatsausgabe März 2013 im  Mit-Magazin der Stadt Lauf.

1. Pressebericht

Link zum 2. Pressebericht  

Link zum 3. Pressebericht

 


5. Unternehmer-Biathlon des BDS

Dr. Sebastian Utz (Platz 4), Geschäftsführer Michael Roth, Sebastian Hartwig (Platz 2) und Jürgen Hahn (Platz 5), v. links freuen sich über den Teamsieg.

Das Team von ROM Consulting aus Lauf startete am 5. Unternehmer-Biathlon des Bundesverband der Selbständigen e.V.  am 02. März 2013 und platziert sich auf Platz 1.
Bereits zu fünften Mal veranstalteten die drei Fränkischen BDS Bezirksverbände den Unternehmer-Biathlon im Wintersport-Zentrum Fichtelberg / Neubau. In diesem Jahr kämpften über 50 Teilnehmer nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um Urkunde und Pokal, woraus das Team ROM Consulting siegreich auf Platz Eins in der Mannschaftswertung hervorging. Herr Roth von ROM Consulting meinte ganz stolz  - wir standen nun schon zum dritten Mal in Folge auf dem Treppchen und waren auch jedes Mal bei der Einzelwertung mit vorne dabei. - Nächstes Jahr wird die Laufer Firma wieder den Landkreis in Oberfranken vertreten.

Bevor es losging, gab es für jeden Teilnehmer eine Einweisung an den Biathlon-Gewehren. Dann musste dreimal eine Runde von ca. 1 km zurückgelegt werden, wobei zwischen jeder Runde geschossen wurde, im "Liegend-Anschlag" mussten fünf Schüsse auf die 50 m entfernten Ziele mit einem Durchmesser von 11,5 cm abgegeben werden. Bei Fehlschüssen ging es dann in die Strafrunde.
Nicht-Biathleten und Kinder konnten sich entweder mit Schlitten auf der unmittelbaren angrenzenden Rodelbahn oder mit Alpin-Skiern auf der angrenzenden Liftanlage vergnügen.
Ziel des Unternehmer-Biathlons war es, einen sportlichen Wettkampf als Anlass zu schaffen, um einen gemeinsamen Tag mit den Kollegen und deren Familien zu verbringen, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Darüber hinaus wurde mit der Veranstaltung eine gute Sache unterstützt, da der Rein-Erlös wieder an den Förderverein "prosport Oberfranken" ging, dessen Ziel es ist, den Nachwuchs hauptsächlich im Bereich Wintersport zu fördern und zu unterstützen.

Quelle:Wochenblatt - WIP


Fit fürs Bankgespräch

Vortrag des BDS für Unternehmer in Lauf

Veröffentlichung in der Pegnitz-Zeitung am 14.11.2012

Bericht

2. Pressebericht zum Thema "Fit fürs Bankgespräch"
Vortrag des BDS für Unternehmen in Lauf

Veröffentlichung in der "WIP" Die Wochenzeitung im Pegnitztal am 21.11.2012

Bericht


2. Goldkronacher Gepräche der Mittelstandsunion

Unternehmensnachfolge wichtiger denn je!

1. Pressebericht von der Mittelstandsunion Herrm Patrick Lindthaler

2. Pressebericht erschienen in der WiP am 20. Februar 2013.


Finanzierung im Mittelstand

Auch Alternativen nutzen

Veröffentlichung im IHK Magazin WIM Ausgabe 04/2012

Bericht

 


BDS Unternehmerbiathlon 2012

Das Team von ROM Consulting startete am 4. Unternehmer-Biathlon des Bundesverband der Selbständigen e.V. und platziert sich auf Platz 2.

weitere Details


Ungenügendes Planungswesen

In den Newsletter der Firma seneca Corperate Finance GmbH (http://www.seneca-cf.de ) in der Ausgabe Q4-2011 wurde unser Bericht "Ungenügendes Planungswesen oder warum viele mittelständische Gesellschafter ihr Unternehmen unter Wert verkaufen" veröffentlicht. Hier weitere Details


"Wie erhöhe ich den Gewinn in meimen Unternehmen?"

Mit der Erkenntnis, dass "Nur drei Prozent der mittelständischen Unternehmen überhaupt eine Unternehmensstrategie hätten" leitete Michael Roth 

weitere Details


Potenzial beim Mittelstand / Viele Unternehmen haben Optimierungsbedarf ? Tagung der Mittelstandsunion in Goldkronach

 

Deutschland ist nicht nur gut durch die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise gekommen, sondern sogar gestärkt daraus hervorgegangen. Das hat der Parlamentarische Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk bei einer Tagung zum Thema Mittelstandsfinanzierung in Goldkronach festgestellt. Nun gelte es, die Staatsschuldenkrise in Europa zu überwinden.

Zum Artikel ...